Wir zeigen Ihnen das Museum

Museumsführungen


Darüber hinaus bieten wir für Gruppen verschiedene Führungen an:


Natur - Kultur - Tradition

Lernen Sie das Museum und seine Geschichte(n) kennen. Unsere Museumsführer weihen Sie in die Geschichte der Bergheimer Fischereibruderschaft und die Entwicklung des Fischfangs an Rhein und Sieg ein.

Auf Wunsch bieten wir ergänzend einen geführten Rundgang durch die Siegaue an.


Korbmacherhandwerk einst und jetzt

Anhand historischer Fotos bekommen Sie einen Einblick in die Bedeutung des Korbmacherhandwerks in vergangenen Zeiten und erfahren, was man so alles aus Weidenruten fertigen kann.


Ins Netz gegangen. Von dicken Fischen, Rückkehrern und einem heftigen Streit

Hier geht es unter anderem um den Niedergang der Fischerei, die erfolgreichen Bemühungen, Fische in unseren Gewässern wieder heimisch zu machen und die endlose Geschichte der Auseinandersetzungen zwischen Bergheimer und Mondorfer Fischern – mal lustig, mal tragisch.


Von Flößen, Fähren und anderem: Schifffahrt auf Rhein und Sieg

Wie war das noch als kaum Brücken über den Rhein führten? Was waren eigentlich die „Holländerflöße“? Wann fuhren die ersten Dampfschiffe hier vorbei? Was machte eigentlich so ein Fährmann? Solchen und anderen Fragen gehen wir in dieser Themenführung nach.


“…soweit man mit einem Rosz reiten kann und mit einer Gelandter scheeszen kann“

Bei dieser Themenführung stehen die Grenzen der Fischereirechte der Bergheimer Fischereibruderschaft im Mittelpunkt. Sie unternehmen, bequem im Museum, eine Rundfahrt zu deren Grenzsteinen.
Anmeldungen unter info@fischereimuseum-bergheim-sieg.de oder 0228 94589017
(Mo und Do zwischen 9.30 und 13.00 Uhr oder hinterlassen Sie eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter).

Aktuelle Info
Ab Sonntag, den 14. März 2021, öffnet das Fischereimuseum wieder seine Türen.
Entsprechend den Vorgaben der Landesregierung bitten wir Sie, sich am Tag Ihres Besuchs
vorher kurz telefonisch unter der Nummer: 0228 94589017 (Samstag 14.00 – 16.00 Uhr, Sonntag 12.00 – 16.00 Uhr) anzumelden.
Mit unserer Kassenkraft vereinbaren Sie ein Zeitfenster für Ihren Aufenthalt im Museum.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bis bald!
Ihr Museumsteam

X